Audi 80/90/Coupe

Von 1986-1991 Jahren der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Audi 80/90/Coupe
+ 1.2. Die Identifizierung des Autos
+ 2. Die Motoren, die Vergaser
3. Das System des Schmierens
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Das Brennstoffsystem
+ 6. Das Auspuffsystem
+ 7. Die Zündanlage
+ 8. Die Transmission
- 9. Die Aufhängungen, des Rads
   9.1.1. Die Beseitigung der Resonanz / der Vibration des Querbalkens (die 4-Zylinder-Modelle)
   9.1.2. Die Veränderung der Konstruktion der Vorderachsfederung
   9.1.3. poluos
   9.1.4. Die Theke der Aufhängung
   9.1.5. SchRUSsy
   9.1.6. Die Theke der Aufhängung (die allradgetriebenen Modelle)
   9.1.7. SchRUSsy (die allradgetriebenen Modelle)
   + 9.2. Die hintere Aufhängung
   - 9.3. Die Räder und die Reifen
      9.3.2. Die Unordnung / die Vorspur der Räder
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Die Lenkung
+ 12. Die Karosserie, den Salon
+ 13. Das System der Konditionierung
+ 14. Die elektrische Ausrüstung




925d430f



9.3.2. Die Unordnung / die Vorspur der Räder



DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Regulierung der Anlage der Räder

Es ist empfehlenswert, die Regulierung der Räder nach wie mindestens 1000–1200 km des Laufes zu prüfen, wenn die Federn der Aufhängung dazugekommen sind, ins normale Regime der Arbeit einzugehen.

Für die Prüfung ist es notwendig:

      – Die genaue Regulierung der Messausrüstung;
      – Damit sich die Masse des Autos bei der Durchführung der Prüfung nur seiner eigenen Masse mit dem gefüllten Tank und der bestimmten Ausrüstung gleichstellte;
      – Damit sich der Druck in den Reifen dem Normativen gleichstellte;
      – Damit das Auto auf der ebenen Oberfläche gelegen war, muss man auch vor der Durchführung der Prüfung das Auto mehrmals schwingen, um die Aufhängung festzustellen;
      – Damit der übermäßige freie Lauf im Mechanismus der Lenkung nicht war;
      – Prüfen Sie die Aufhängung auf das Vorhandensein des übermäßigen freien Laufs und der Beschädigungen.

Die Autos mit dem Vorderantrieb

Die Vorderräder
Die Nennwerte
Die Vorspur der Vorderräder (auf die Räder zeigt sich der Druck nicht)
+10 ' ± 10'
Die Unordnung der Vorderräder
Die Räder stehen gerade
-45 ' ± 30'
Der maximale zulässige Unterschied zwischen dem linken und rechten Rad
30'
Der Unterschied in der Kohle der Vorspur zwischen link und recht von den Rädern
-55 ' ± 30'
Der Winkel der längslaeufigen Neigung schkwornja
Wird nicht reguliert
+1°15 ' ± 30'
Der maximale zulässige Unterschied zwischen dem linken und rechten Rad
30'

Die Hinterräder
Die Nennwerte
Die Unordnung der Hinterräder
Wird nicht reguliert
-1 ' ± 20'
Der maximale zulässige Unterschied zwischen dem linken und rechten Rad
30'
Die Vorspur der Hinterräder
Wird nicht reguliert
+20 ' ± 20'
Der maximale zulässige Unterschied zwischen dem linken und rechten Rad
25'

Die Autos mit dem vollen Antrieb, sowie mit 20 Klappenmotoren

Die Vorderräder
Sedan
Der Abteil
Die Vorspur der Vorderräder (auf die Räder zeigt sich der Druck nicht)
+10 ' ± 10'
+10 ' ± 10'
Die Unordnung der Vorderräder
Die Räder stehen gerade
-50 ' ± 30'
-50 ' ± 30'
Der maximale zulässige Unterschied zwischen dem linken und rechten Rad
30'
30'
Der Unterschied in der Kohle der Vorspur zwischen link und recht von den Rädern bei der Wendung der Räder auf 20 °
-1 ' ±30'
-1 ' ±30'
Der Winkel der längslaeufigen Neigung schkwornja
Wird nicht reguliert
+1°25 ' ± 30'
+2°15 ' ± 30'
Der maximale zulässige Unterschied zwischen dem linken und rechten Rad
30'
30'

Die Hinterräder
Sedan
Der Abteil
Die Unordnung der Hinterräder
-45 ' ± 30'
-45 ' ± 30'
Der maximale zulässige Unterschied zwischen dem linken und rechten Rad
30'
30'
Die Vorspur der Hinterräder
+20 ' ± 10'
+20 ' ± 10'
Der Winkel der Vorspur auf ein Rad
+10 ' ± 5'
+10 ' ± 5'

Die Bestimmung / die Regulierung des Winkels der Vorspur der Hinterräder (für die Autos mit dem Vorderantrieb)

1. Wenn den Winkel der Vorspur beider Räder positiv (+ / +) oder negativ (-/-), die kleinere Bedeutung aus bolschego abziehen Sie und teilen Sie auf 2.

2. Wenn den Winkel der Vorspur eines Rads positiv zusammenlegen Sie, und teilen Sie zweites negativ (+/-), beide Bedeutungen und auf 2.

Die Unordnung der Vorderräder, die Regulierung (für die Autos mit den Kugelgelenken der Vorderachsfederung, die sich in den 2 Punkten) zusammennehmen

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1) schwächen Sie beide Muttern der Befestigung des Kugelgelenkes zum Hebel der Aufhängung (sind von den Zeigern angegeben)
2) verschieben Sie das Kugelgelenk mit Hilfe des Hebels und regulieren Sie den Winkel der Unordnung der Vorderräder
3) ziehen Sie die Muttern der Befestigung bis zu 65 N.m fest.
4) prüfen Sie den Winkel der Unordnung der Räder nochmalig und regulieren Sie es, wenn es notwendig ist
5) prüfen Sie der Winkel der Vorspur der Räder, regulieren Sie es, wenn es notwendig ist