Audi 80/90/Coupe

Von 1986-1991 Jahren der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Audi 80/90/Coupe
+ 1.2. Die Identifizierung des Autos
+ 2. Die Motoren, die Vergaser
3. Das System des Schmierens
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Das Brennstoffsystem
+ 6. Das Auspuffsystem
- 7. Die Zündanlage
   7.1.2. Die technischen Daten (die 4-Zylinder-Modelle)
   7.1.3. Die Komponenten der Zündanlage für die 5-Zylinder-Modelle
   7.1.4. Die technischen Daten (die 5-Zylinder-Modelle)
   7.1.5. Die Steuereinheit CIS-E Motronic (der Signalblock)
   7.1.6. Der Rotor des Verteilers
   7.1.7. Der Zündverteiler (die 4-Zylinder-Modelle)
   7.1.8. Der Zündverteiler (die 5-Zylinder-Modelle)
   7.1.9. Die Komponenten der Zündanlage für die 20-Klappenmodelle
   7.1.10. Die technischen Daten (die 20-Klappenmodelle)
+ 8. Die Transmission
+ 9. Die Aufhängungen, des Rads
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Die Lenkung
+ 12. Die Karosserie, den Salon
+ 13. Das System der Konditionierung
+ 14. Die elektrische Ausrüstung
925d430f



7.1.4. Die technischen Daten (die 5-Zylinder-Modelle)

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Der Kode des Motors
NG
Der Typ des Systems topliwopodatschi/die Zündungen
CIS-E Motronic
Die Beschränkung der Zahl U/min (die obere Grenze) (durch die Steuereinheit CIS-E III)
6600 ±100 U/min
Die Ordnung der Arbeit der Zylinder
1–2–4–5–3
Die Zündkerzen
Bosch
W7DTC
Der Interelektrodenspielraum
0.8 ± 0.1 mm
Der Moment des Zuges
20 N.m.
Die Zahl der Wendungen des Leerlaufs (wird nicht reguliert)
790 ± 70 ob./Minuten
Der Inhalt MIT (der Sauerstoffsensor ist ausgeschaltet):
  – Die Prüfbedeutung
0.3 – 3.0 über. %
  – Die Regelungsbedeutung
0.6 – 1.0 über. %

Die Anordnung des Einstelzeichens auf dem Schwungrad